1.500€ Bonus + 10€ GRATIS + Tägliche Freerolls bei William Hill Poker HIER KLICKEN & BONUS ERHALTEN

Pokerblätter die man Spielen sollte

Pokerblätter die man Spielen sollte
4.8 (95.38%) 13 votes

Wir bedanken uns für Eure Bewertung


Die Runde beginnt nach dem Ausgeben der Karten des Dealers. Das Spiel beginnt und der Grundstein für die Runde ist gelegt. Welche Karten behalten und welche abgeworfen werden sollten, ist nun natürlich der Schlüssel zum Erfolg. Selten kommt es zu einem sofortigem Show-Down (Starthände werden sofort aufgedeckt und das höchste Blatt gewinnt), da erstens der Pott noch nicht ausreichend hochgespielt wurde und selten ein solch gutes Blatt in die Hand eines Spielers geht, sodass er gleich aufdecken will. Einen Vierling oder gar Royflash in den Starthänden zu halten liegt immerhin bei einer Chance von 0,2% oder gar nur 0,00015%. Das Abwerfen und Halten der Karten hängt von vielen Faktoren ab. Der erfahrene Spieler versucht durch seine Beobachtungen zu erahnen und zu errechnen, welche Karten noch beim Dealer im Stapel stecken und welche schon vergeben sind. Klar ist, dass man beginnt die Paare oder Farben zu halten. Dabei sind die Chancen natürlich unterschiedlich prozentual angesiedelt.

Chancen der verschiedenen Pokerblätter

Drei gleiche Karten (Farben) auf der Hand zu halten und zwei abzugeben, ist natürlich von größerer Wahrscheinlichkeit beschenkt, eine passende vierte zu bekommen, als mit nur einer Karte im Austausch von vier Karten einen Royal-Flush zu erhalten. Beim Royal-Flush ist es natürlich klar, dass der Spieler alles setzten sollte, was er besitzt. Ebenso verhält es sich bei einem Straight-Flush. Diese Blätter sind nur schwer zu toppen. Bei einem Vierling kann man ebenfalls getrost alles in den Pott schieben. Die Chancen eines Gewinnes beginnen ab dem Full-House zu sinken, die Pokerblätter Wahrscheinlichkeit ist mathematisch kakuliert und hilft euch bessere Entscheidungen zu treffen bei den Pokerblätter die man Spielen sollte. Hierbei kann man zwar auch noch hoch setzten, jedoch besteht hier schon eine winzige aber spürbare Chance, zu verlieren. Der normale Flush und Straight stellen immer noch gute Hände dar sind aber dennoch angreifbar. Auch ist der Drilling nicht zu verachten, doch sitzen hier die Chancen auf einen Gewinn auch um Einiges weiter unten. Nun geht es mit der Rangfolge weiter bergab. Hier kommen nur noch Two-Pairs und High-Cards, die einem Spieler zu einem Bluff zwingen. Das Interessante dabei ist, dass man sich die Psychologie des Spieles sehr gut antrainieren kann. Auf diesem Portal befassen wir uns tiefgreifender mit dem Thema „Pokerblätter, die man spielen sollte“ und bieten dem ambitioniertem Spieler die eine oder andere hilfreiche und informative Stütze an.

Warscheinlichkeiten der Pokerblätter

poker-warscheinlichkeit

jetzt-spielen